Landessymbol Sachsen-Anhalt


Aktuell

Bildergalerie
  Bilder 2013
  Bilder 2011

Archiv

Aufgabe

Geschichte

Das Bauwerk

Technische Daten

Die Öffnung
  Video Ziehung 2011

Umflutgelände

Wasserstände
  Übersicht / Liste
  Barby
  Schönebeck
  Magdeburg Strombrücke

Informatives-Shop

Links

Impressum




 
- Anzeigen -
 

Überschrift: Die Öffnung

Das Wehr wurde 1875 das erste Mal geöffnet. Bisher wurde es 56 mal im Winter und 8 mal im Sommer geöffnet, zuletzt im Jahr 2013.



Die Öffnung des Wehres

Zwei Winden werden auf Gleisen von Joch zu Joch geschoben und die Schützentafeln mittels Drahtseilen einzeln hochgezogen. Die freistehenden Losständer werden mit besonderen Winden ausgeklinkt und gewinkelt, um einen freihen Durchfluß zu erhalten(Eisschollen und Schwemmgut). Die Winden wurden auf elektrischen Antrieb umgerüstet; dadurch Wegfall der körperlichen Arbeit.
geöffnettes Wehr bei Nacht


Wann wird das Pretziener Wehr gezogen?

Auf Beschluß der Bezirksregierung nach Empfehlung des Staatlichen Amtes für Umweltschutz Magdeburg. Im allgemeinen, wenn 5,92 m am Barbyer Pegel erreicht und mit Gewißheit überschritten werden.
Bei Hochwasser wird zunächst das Land oberhalb des Wehres, die Pretziener Nachtweide und die Dornburger Niederung überflutet. Auf diese Niederung können 6-8 Millionen Kubikmeter zurückgehalten werden. Bei einem Wasserstand von 5,00 m (Wehroberpegel)überströmt das Wasser den Dornburger Sommerdeich. Erst wenn die Wassermassen nicht mehr aufgenommen werden und der Pegelstand am Wehr weiter ansteigt, wird das Pretziener Wehr geöffnet. In dem Fall muß in Barby der Richtpegel 5,92 m erreicht und mit Sicherheit überschritten werden.
Nach der Öffnung durchströmen die Wassermassen den Umflutkanal und fließen hinter Magdeburg dann wieder in die Stromelbe. Durch den Umflutkanal werden ca. 35% der Wassermassen abgeleitet, und so können die Städte Schönebeck, Magdeburg vor Überschwemmungen gerettet werden. (bei 6,00m Wasserstand am Pegel Barby fließen ca. 600 m³/sec durch die 9 Joche) Nach dem Abfließen der Wassermassen und erreichen eines Wasserstandes von 4,50 m am Wehroberpegel (= 5,25 m am Pegel Barby) wird das Pretziener Wehr wieder geschlossen. Die 6-8 Mio m³ Wasser in der Dornburger Niederung werden anschließend durch das kontrollierte Öffnen des Dornburger Sieles in den Umflutkanal abgegeben.
Eine zuverlässige Wasserstandsvorhersage erfolgt mit Hilfe eines rechnergestützten Elbmodells, so dass die Wehröffnung und vorbereitende Maßnahnen rechtzeitig getroffen werden können.


Die Folgen der Ziehung

B ei der Ziehung des Wehres kommt es zur Sperrung der B246a zwischen Schönebeck/Elbe und der Ortschaft Plötzky, sowie zur Sperrung der Landstraße zwischen Elbenau - Plötzky und Pretzien - Ranies. Diese Sperrung erfolgt aufgrund der Lage im Umflutkanal.

 
 

© Copyright 2000 - 2017 www.pretziener-wehr.de